21 07, 2016

Killer & Co.: „Der Wahnsinn in den Bergen Südtirols“ und was Ulrich Tukur damit zu tun hat…

Die Krimiexperten der Stuttgarter Zeitung haben sich in der renommierten Kolumne „Killer & Co.“ mit dem Südtirol-Krimi „Commissario Pavarotti spielt mit dem Tod“ beschäftigt. Wer zuvor noch den leisesten Verdacht hatte, bei dem Roman um den Meraner Kommissar könne es sich um einen harmlos-leichten Regionalkrimi handeln, der sieht den nun ausgeräumt. Das Buch vibriere vor „Hass, Tod und Wahnsinn“ stellt der Rezensent gleich zum Einstieg klar und auch die […]

24 04, 2016

Wortgestalt meint zu Commissario Pavarotti 1: „Interessante Mischung“ – aber der Commissario sollte weiter zulegen

Die Bloggerin vom Buchblog „Wortgestalt“ hat den ersten Roman der Südtiroler Commissario Pavarotti Reihe gelesen (und dazu freundlicherweise auch eine Rezension geschrieben). So ein Feedback ist für eine Autorin natürlich immer spannend. Und es löst in diesem Fall noch eine kleine Reise in die Vergangenheit aus, denn es bezieht sich auf einen Südtirol-Krimi, der vor nahezu einem Jahrzehnt begonnen und vor über drei Jahren abgeschlossen und veröffentlicht wurde. Während die Gedanken derzeit um „Commissario Pavarotti […]

23 12, 2015

Wieso Krimis? Warum Südtirol? Wer sind Vorbilder und Lieblingsautoren? Ist Pavarotti ein Zufall? – Ein aktuelles Interview gibt Antworten

Der Spiritus Rector von Buchkritik.at, Alfred Ohswald, hat ein Interview mit Elisabeth Florin geführt. Eng am literarischen Themenbereich bleibend werden trotzdem jede Menge Aspekte dabei beleuchtet. Warum die Krimis in Südtirol und hier besonders in Meran angesiedelt sind, wurde ebenso erfragt wie Hintergründe zur Figur von Commissario Pavarotti und ein möglicher Kriminalfall in der Finanzbranche. Die Autorin gibt dann auch noch ihre beiden ganz persönlichen Krimitipps preis: Bücher von […]

4 10, 2014

Kötztinger Zeitung zu „Commissario Pavarotti küsst im Schlaf“

Einen Vorab-Blick warf die Kötztinger Zeitung in den neuen Commissario Pavarotti-Krimi „Commissario Pavarotti küsst im Schlaf“.Die Zustände in der Psychiatrie und die Suche nach der eigenen Identität sind zentrale Themen des neuen Buchs. Schauplätze sind natürlich wieder Südtirol, Deutschland (u.a. das Frankfurt der 1980er Jahre) und ein Kreuzfahrtschiff. Im Gespräch mit der Redakteurin Astrid Fischer-Stahl gab es Informationen zum Roman und dessen Entstehung. Der offizielle Erscheinungstermin ist der 7. […]